Sie befinden sich hier

Inhalt

Persönliche Begrüßung / Anrede für eingeloggte Benutzer

Mit folgendem Modul können eingeloggte Benutzer persönlich begrüßt werden. Es ist vollkommen TS basiert und erfordert keinerlei Programmierung in PHP.

Persönlichen Begrüßung eingeloggter Nutzer

Tabelle "fe_user" mit phpMyAdmin

Bei Onlineprojekten mit Communities ist es immer freundlicher, wenn Nutzer mit einer persönlichen Anrede nach dem Einloggen begrüßt werden. Da es hierfür bisher keine Extension gibt wurde das ganze einfach mittels TS realisiert. Das Modul ist Copy&Paste fähig und kann direkt eingesetzt werden. Es kann z.B. über Marker oder das Mappen in TemplaVoila in die jeweilige Seite eingebaut werden. Zum ersten Teste kann auch die Typo3 Extension "Content Element From TypoScript" (key: tscobj) genutzt werden. Mit dieser kann der Code wie Content in einer Seite platziert werden.

Das Modul verwendet die Bedingung (Condition) loginUser, die genauso wie usergroup verwendet werden kann. Mit der Bedingung [loginUser = *] macht man keine Einschränkung auf Benutzerebene. Man könnte aber auch statt des Sterns mehrere durch Komma getrennte User ID's angeben, auf die die Bedingung zutreffen soll.

### Condition trifft auf alle eingeloggten Benutzer zu
[loginUser = *]
lib.greeting = TEXT
lib.greeting {
  ### Text, der um das personalisierte Element gewrappt wird
  wrap = Willkommen  |,<br />
  ### Auslesen des Elements
  data = TSFE:fe_user|user|name
}
[global]

Anpassen

Wer möchte kann das Modul aber auch für eigene Zwecke anpassen, um andere Nutzerdaten darzustellen. Mit phpMyAdmin lässt sich die Syntax zum Auslesen der Elemente einfach erklären, wie auch der Screenshot zeigt. ÜBer das TSFE Objekt wird auf die fe_user Tabelle zugegriffen. Man braucht hier lediglich den hinteren Teil abzuändern und kann die Tabellenspalten auslesen.

TSFE:fe_user|user|email würde z.B. die E-Mailadresse anzeigen oder TSFE:fe_user|user|uid die UserID.

Möchte man mehrere Daten gleichzeitig auslesen, macht man aus dem lib.greeting ein COA_INT (_INT damit es nicht gecached wird) und kann es beliebig füllen, wie folgendes Beispiel zeigt.

[loginUser = *]
lib.greeting = COA_INT
lib.greeting {
  10 = TEXT
  10.wrap = Willkommen   |,<br />
  10.data = TSFE:fe_user|user|name
  20 = TEXT
  20.wrap = Ihre E-Mail-Adresse:   | <br />
  20.data = TSFE:fe_user|user|email
  30 = TEXT
  30.wrap = ... etc.
  30.data = ... etc.
}
[global]

Kontextspalte