Sie befinden sich hier

Inhalt

FTP-Benutzer über Shell anlegen

Bei einigen Linuxsystem ohne graphische Oberfläche kann es nötig werden einen neuen FTP-Benutzer anzulegen. Die wird mit Hilfe der Shell realisiert.

Vorarbeit 

Bei einigen Linuxsystem ohne graphische Oberfläche kann es nötig werden einen neuen FTP-Benutzer anzulegen. Die wird mit Hilfe der Shell realisiert.
Beim normalen Einsatz kommt meist das Paket proftpd zum Einsatz.
Falls noch keine ftp-Gruppe existiert, solle diese zuerst angelegt werden:
~# addgroup ftpuser

Eine weitere Voraussetzung ist die Existenz einer Shell ohne Anmeldung. Falls diese noch nicht existiert kann sie aus /bin/false kopiert werden
Shell ohne Anmeldung über SSH o.ä. kopieren
~# cp /bin/false /bin/ftp
~# echo "/bin/ftp" >> /etc/shells

Benutzer anlegen 

Nachdem nun die Vorarbeit geleistet wurde kann mit dem Anlegen des Benutzers begonnen werden.

1. Schritt: Benutzer-Verzeichnis angelegen
~# mkdir /verzeichnis1/Unterverzeichnis2

2. Schritt: Benutzer anlegen
~# useradd -g ftpuser -d /verzeichnis1/Unterverzeichnis2 -s /bin/ftp -m Benutzername

Erklärung:
"useradd" legt einen Benutzer an
"-g ftpuser" legt die Gruppe fest
"-d  /verzeichnis1/Unterverzeichnis2" legt das Homeverzeichnis den Benutzers fest
"-s /bin/ftp" weißt die Schell zu
"-m Benutzername"

3. Schritt: Passwort zuweisen
~# passwd Benutzername
Passwort muss anschließend zweimal eingeben werden

4. Schritt: Verzeichnisrechte
~# chown Benutzername:ftpuser /verzeichnis1/Unterverzeichnis2 

Kontextspalte

Kegelspiele