Sie befinden sich hier

Inhalt

P

Paarwegg

der, die Paarwegg, allgemein: Brötchen, deren Teig mit Wasser gemacht wurde und beim backen im Ofen zusammenbacken

Palme

der, die Palme, gewönlich: Buchsbaumbüschel, der an Palmsonntag in der Kirche geweiht wird.

Paradiesappel

der, die Paradiesäppel, Marktsprache: Tomate

Pedder

der, die Pedder, gewöhnlich: Pate, Vetter

Perkel

der, die Perkel, allgemein: Weintraube

Persching

der, die Persching, auch Persich, gewöhnlich: Pfirsisch

petze

gepetzd, gewöhnlich: kneifen oder jemanden verpetzen = jemanden verpfeifen

Piensje

das, die Pinsjer, gewönlich: schmächtiges Kind

Piffche

das, die Piffcher, gewöhnlich: ein Viertelliter Wein; siehe Verdelche

Pitsch

die, die Pitsche, gewöhnlich: Pfütze

die Platt butze

gebutzd, vulgär: verschwinden

Plattkobb

der, die Plattkebb, allgemeinen: Glatzkopf

Plunz

die, die Plunze, siehe Blunz

Puddel

der, kein Plural, gewöhnlich: Mistjauche